Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Portrait Reg. Wettbewerb Japanische Filmreihe Kino in der Schule

Sonntag, 24.03., 15.00 Uhr, Kino 2
Filmriß präsentiert:

Kinderfilmnachmittag

Die Filme des Mobilen Kino Niedersachsen, die bereits während der ganzen Woche an Oldenburger Schulen gezeigt wurden, werden hier noch einmal von Filmriß wiederholt.


EIN FALL FÜR DIE BORGER

Endlich wissen wir's: Die unzähligen kleinen und nützlichen Dinge des alltäglichen Lebens, die man über die Jahre in den eigenen vier Wänden plötzlich vermisst hat und für immer verloren glaubte, sind nur geborgt. Die Borger sind ein "Menschenschlag" der winzigsten Sorte. Sie leben friedlich unter den Dielen und kommen immer nur dann unbemerkt zum Vorschein, wenn mal wieder etwas in ihrem Haushalt fehlt. Der bei den Lenders zur "Untermiete" wohnenden Borger-Familie Clock stehen allerdings harte Zeiten bevor. Nicht nur, dass der jüngste Sohn der Lenders den Verdacht hegt, dass noch andere Lebewesen im Haus ihr Unwesen treiben. Mit dem schmierigen, skrupellosen Anwalt und Spekulanten Ocious Potter, der sich um jeden Preis das Grundstück der Lenders unter den Nagel reißen will, tritt eine ganz neue Gefahr in das Leben der Borger. Trotzdem, die vierköpfige Minifamilie, die sich als letzte Vertreter ihrer Art wähnt, will sich nicht kampflos entwurzeln lassen.

»Ein hübscher kleiner Film mit völlig aberwitzigen Spezialeffekten. Trotz vieler Gags und wirklich eindrucksvollen Spezialeffekten ist dies kein Hauruck-Haudrauf-Slapstick-um-jeden-Preis-Film. Er ist versponnen, hintergründig, auf charmante Weise humorvoll und pfiffig. Natürlich kommen die Knalleffekte nicht zu kurz. Glänzende Unterhaltung für Kinder und Menschen, die ihre Kindheit noch nicht vergessen haben.« (Wolfgang J. Fuchs, KJK 72/97)



GB 1997
89 min, 16mm

Regie: Peter Hewitt
Buch: Gavin Scott, John Kamps, nach der Buchreihe "Die Borger" von Mary Norton
Kamera: Trevor Brooker
Musik: Harr Gregson
Verleih: BJF
© 2002