Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Portrait Reg. Wettbewerb Japanische Filmreihe Kino in der Schule

Samstag, 23.03., 16.00 Uhr, Kino 2
Medienbüro präsentiert:


DOMENICA

Die 14jährige Domenica, Eltern unbekannt, lebt in einem Waisenhaus in Neapel. Das Mädchen ist vor einem Jahr vergewaltigt worden und soll nun, nachdem ein Verdächtiger sich nach dem Verhör aus einem Fenster des Polizeipräsidiums zu Tode gestürzt hat, den mutmaßlichen Täter identifizieren.

Kommissar Sciarra verbringt seinen letzten Tag im Dienst, er ist unheilbar krank und des Lebens überdrüssig. Von der Idee, das kleine Mädchen ins Leichenschauhaus zu bringen, hält er nichts. Unwillig stellt er sich seiner Aufgabe. Auch Domenica will den Toten nicht sehen. Da ihre Meinung aber nicht zählt, möchte sie auf dem Weg zum Präsidium wenigstens noch einen Blumenstrauß bei einer Gönnerin des Waisenhauses vorbeibringen. Sciarra wartet vor den Toren des prunkvollen Anwesens. Dort entlockt Domenica mit Charme und Geschick den anwesenden Gästen Spenden für ihr Waisenhaus. Durch die Hintertür entwischt sie dem Kommissar, der geduldig auf der Straße wartet. Als er bemerkt, dass Domenica abgehauen ist, beginnt eine Verfolgungsjagd durch die Gassen von Neapel. Doch das mit allen Wassern gewaschene Mädchen hat ein weit verzweigtes Netz von Freunden, die ihr helfen, den Kommissar immer wieder auszutricksen. Schließlich lässt sich das Unvermeidliche nicht länger aufschieben. Bei dem Toten handelt es sich aber nicht um den Mann, der Domenica vergewaltigt hat, und es stellt sich heraus, dass die Polizisten das längst gewusst haben...



Italien 2001
95 min, 35mm

Regie: Wilma Labate
Buch: Sandro Petragalia nach dem Roman "Ronda del Guinardo" von Juan Marse
Kamera: Alessandro Pesci
Musik: Paolino dalla Porta
Verleih: peppermint
© 2002