Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Portrait Reg. Wettbewerb Japanische Filmreihe Kino in der Schule

Donnerstag, 21.03., 22.30 Uhr, Kino 2
Gegenlicht präsentiert:


AM RANDE DES ROLLFELDS

»Dies ist die Geschichte eines Mannes, der von einem Bild aus seiner Kindheit geprägt wurde. Die Szene, die ihn durch ihre Brutalität verstörte, und deren Bedeutung er sehr viel später erst erfassen sollte, ereignete sich auf der großen Besucherterrasse von Orly, einige Jahre vor Ausbruch des III. Weltkrieges.«

Mit diesem Off-Kommentar beginnt Chris Markers (bis auf eine Ausnahme) aus Standbildern montierte Science Fiction-Geschichte. Der Film greift in seiner narrativen Struktur auf Hitchcocks VERTIGO zurück, den Marker 19mal gesehen hat, und bildet seinerseits die Vorlage für Terry Gilliams Zeitreisefilm TWELVE MONKEYS.



Frankreich 1962
28 min, 35mm, s/w

Buch/Regie/Kamera: Chris Marker
Musik: Trevor Duncan
Verleih: Kinemathek Hamburg

HOMESICK

Nicht ohne schwarzen Humor bebildert der junge Regisseur Hineki Mito, der trostlose Landschaften und David Lynch liebt, in seinem Film HOMESICK Heimweh und Wehmut. Nakamura, ein alter Mann, fährt allein in seine Heimatstadt auf Hokkaido. Er trifft unterwegs ein junges Mädchen, Akemi, die nach einem Streit von ihrem Freund verlassen wurde. Es ist, als würden die beiden eine endzeitliche Welt umwandern.

Dabei begegnen sie einer Dame mittleren Alters, Shizuko, die sich mit einer großen Geldsumme auf der Flucht befindet, und Goh, einem Ex-Polizisten, der wiederholt versucht hat, sich das Leben zu nehmen.

Die vier erzählen einander ihre Lebensgeschichten und -lügen, finden irgendwann einen Toten und eine vergrabene Kassette mit einem herzzerreißenden Lied...

»Ein Roadmovie der besonderen Art und der Geheimtipp des letztjährigen Internationalen Forums.« (Kino Arsenal)



Japan 2000
60 min, 16mm, OmU

Regie: Hineki Mito
Buch: Hineki Mito, Takehiko Tamiya
Kamera: Takehiko Tamiya
Verleih: Freunde der Deutschen Kinemathek
© 2002