Intro Programm Info Gruppen Archiv
Übersicht Portrait Reg. Wettbewerb Japanische Filmreihe Kino in der Schule

Donnerstag, 21.03., 18.00 Uhr, Kino 2
Medienbüro präsentiert:


DRECKFRESSER

Sam Meffire ist Sachsens berühmtester Ex-Polizist.

Als Schwarzer wurde er ein Symbol für ein multi-kulturelles Deutschland. Leider ist Deutschland nicht wirklich so multi-kulturell und Sam war nicht wirklich der Polizisten-Typ. So wurde der Gendarm zum Räuber und der Traum zum Alptraum.

DRECKFRESSER rekonstruiert das ungewöhnliche, beunruhigende Leben eines jungen Mannes, der nach 1990 als schwarzer Sachse zu einer Symbolfigur für die Liberalität und Offenheit des neuen Deutschland aufgebaut wurde. Doch der gut aussehende Mann, Sohn eines Afrikaners und einer DDR-Bürgerin, der zunächst als Polizist arbeitet, kommt mit der ihm von Medien und Politik auferlegten Rolle als schwarzer Vorzeigedeutscher nicht klar. Er kündigt seinen Polizistenjob, macht eine Sicherheitsfirma auf, schließlich begeht er mehrere schwere Straftaten. Vor der Polizei, seinen alten Kollegen, flieht er nach Afrika, ehe er schwerkrank nach Deutschland zurückkehrt. Heute sitzt er, zu zehn Jahren Haft verurteilt, im Gefängnis.

»Branwen Okpakos Film geht über ein Portrait weit hinaus. DRECKFRESSER ist vielmehr ein Stück Sittenbild der neunziger Jahre in Deutschland. Branwen Okpako gelingt dieses Sittenbild, weil sie sich nicht nur an die Geschichten hält, die die Zeugen erzählen, sondern zugleich ihre unterschiedlichen Erzählweisen untersucht. Sie scheut sich nicht, mit einfachen visuellen wie akustischen Mitteln deutlich werden zu lassen, dass ihr gelegentlich eine Erzählung übertrieben oder nicht ganz ehrlich vorkommt. Und sie lässt ein Schweigen minutenlang stehen, wenn es beredter ist als viele Worte.« (Jury-Begründung des Nachwuchspreises "First Steps")



Deutschland 2000
75 min, 35mm

Buch/Regie: Branwen Okpako
Kamera: Susanne Schüle
Schnitt: Calle Overweg
Verleih: dffb
© 2002